Kurze Wartezeiten

Notfälle behandeln wir, wenn möglich, noch am selben Tag.

LANGE ÖFFNUNGSZEITEN

Bis 20.00 Uhr sind wir für Sie da – und das mit Herzlichkeit.

Online Termin Vereinbaren

Buchen Sie ganz einfach Ihr gewünschtes Angebot online.

Training mit innovativen Geräten

Abos auch ohne ärztliche Verordnung

Stosswellentherapie

Die bewährte Behandlungsmethode gegen hartnäckige Schmerzen.

Domizilbehandlung

Auch wenn Sie nicht zur Therapie kommen können, behandeln wir Sie gerne – bei Ihnen zu Hause.

Sensopro Training

Mit dem einzigartigen und innovativen System trainieren Sie Körper und Geist.

Gutscheine

Verschenken Sie ein Stück Gesundheit!

Entspannen

Bei Verspannungen, Stress oder nach dem Sport – gönnen Sie sich eine wohltuende Massage.

Sportliche Ziele

Im Personal Training unterstützen wir Sie, Ihre Ziele zu erreichen – auf jedem sportlichen Niveau, drinnen und draussen.

Unser Team braucht Verstärkung

Qualifizierte Physiotherapeut/in gesucht – wir brauchen immer mal Verstärkung.

Arrow
Arrow
Slider

Bindegewebsmassage

Die Bindegewebsmassage ist eine Form der Reflexzonentherapie. Durch spezielle Grifftechniken werden lokale Verspannungen und Verklebungen gelöst. Ausserdem kommt es zu einer Fernwirkung auf innere Organe sowie auf das Nervensystem.

 

Was ist das Bindegewebe eigentlich?

Zum Bindegewebe gehören Haut, Unterhaut, Sehnen, Bänder und Faszien. Dieses komplexe System legt sich wie eine Schutzhülle um den Körper und schützt ihn vor Verletzungen durch Stösse oder Schläge, aber auch vor thermischen Reizen. Das Bindegewebe verhindert ein Verrutschen der inneren Organe und reguliert über das Zusammenziehen und Weiten der Gefässe den körpereigenen Wärmehaushalt sowie den Kreislauf. Verklebt das Bindegewebe aufgrund einer Operation oder durch Bewegungsmangel, entstehen Verspannungen und teilweise sogar sichtbare Dellen der Haut (Cellulite).

Weitere Informationen einblenden

Bei welchen Beschwerden hilft eine Bindegewebsmassage?

Die Bindegewebsmassage löst lokale Verklebungen, wirkt regulierend auf das Nervensystem und erreicht über den sogenannten „cutiviszeralen Reflexbogen” auch die inneren Organe.

Grundsätzlich wird die Bindegewebsmassage erfolgreich bei orthopädischen, internistischen, neurologischen und gynäkologischen Beschwerden angewandt. Sie beeinflusst Rheuma und Arthrosen sowie Wirbelsäulenprobleme positiv, wird aber auch bei Verdauungsproblemen und Atemwegserkrankungen empfohlen. Ebenso ist sie für Patientinnen mit Menstruationsbeschwerden oder wiederkehrenden Blasenentzündungen geeignet. Weitere Anwendungsgebiete sind Gefässerkrankungen, Migräne, Schlafstörungen und der Abbau von Stress.


Das erwartet Sie bei einer Bindegewebsmassage

Bei einer Bindegewebsmassage verschiebt der Masseur oder die Masseurin mit den Fingern Haut und Unterhautgewebe. Dabei kommen spezielle Grifftechniken mit Zug zum Einsatz.

Eine wirksame Behandlung geht mit einem hellen schneidenden Schmerz einher. Abhängig von Ihrem individuellen Schmerzempfinden passt der Masseur Strichführung, Art und Intensität der Massage natürlich Ihrer persönlichen Reaktion an. Nach der Massage weist die Haut an den behandelten Stellen manchmal für bis zu zwei Tage eine sichtbare Rötung auf.

Da die Bindegewebsmassage die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt, geht sie häufig mit Begleiterscheinungen wie verstärktem Harndrang, Müdigkeit, leichter Übelkeit oder stärkerem Schwitzen einher. Viele Patienten berichten, dass sie nach einer Bindegewebsmassage besonders tief schlafen und viel erholter aufwachen als gewohnt.
Längerfristig wird das Bindegewebe straffer und geschmeidiger, Verspannungen nehmen ab und sogar Cellulite kann so vermindert werden.

schwangerschafts-physiotherapie
  • Nackenschmerzen
  • Verspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Cellulite (Orangenhaut)
  • Rheuma
  • Organbeschwerden
  • Narben
  • Arthrose